Kommentare 4

Rückblick: Das bewegte Jahr 2011

Ab jetzt auch als Video: Der Jahresrückblick 2011.

Januar
Aus Protest gegen die Hysterie im Dioxin-Skandal verspeist Jopi Heesters öffentlich 30 gekochte Eier. Wissenschaftler sprechen ihm seither jede Form von Sterblichkeit ab, in der Nato debattiert man ein Bombardement des 108-Jährigen. Berlin: Zu Jahresbeginn werden die letzten Wehrpflichtigen zum Grundwehrdienst einberufen. Ab Juli 2011 soll die militärische Ausbildung von privaten Sicherheitsdienstleistern, so genannten Freien Kameradschaften, geleistet werden. International: Bei der Eröffnung eines neuen Apple Stores in der ägyptischen Hauptstadt Kairo kommt es aus Versehen zur Revolution, als frustrierte Kunden feststellen, dass bereits alle iPhones ausverkauft sind.

Februar
Spanien erklärt den Berliner Szene-Bezirken und Clubs den Krieg und greift die Stadt mit einer Armee betrunkener Erasmus-Studenten aus Madrid an. Die Stadt reagiert und stellt ab sofort alle Kotzorgien vor Bars und in Clubtoiletten sofort auf YouTube. Gerlingen: Die Tierschutzorganisation Peta verklagt Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, weil er auf seinem Kopf den gegeelten Skalp eines toten Waschbären trägt. Hollywood: Charlie Sheen wehrt sich gegen Vorwürfe, regelmäßig Kokain zu sich nehmen. Sheen argumentiert, wenn ein Typ wie er selbst überhaupt etwas rauche, dann doch wohl Chuck Norris.

März
Die Leipziger Buchmesse erlebt einen wahren Besucheransturm, als chinesische Regierungshacker auf den Seiten der Messe verkünden, man werde Daniela Katzenberger nach der Vorstellung ihres neuen Buches öffentlich steinigen. Berlin: Nach nur vier Jahren verstirbt Eisbär Knut im Berliner Zoo. Experten vermuten, dass der konservative Knut den Wahlerfolg der Grünen in Baden-Württemberg psychisch einfach nicht verkraftet habe. Als erste politische Maßnahme lösen die Grünen per Erdbeben einen Tsunami vor der Küste Japans aus und attackieren auf diesem Wege mehrere Atomkraftwerke.

April
Die FDP rationalisiert den Posten ihres Parteivorsitzenden und besetzt die Stelle in Zukunft mit einem Chinesen. Der Nachfolger von Guido Westerwelle habe sich bei der Arbeit in FDP-eigenen unterirdischen Bergwerken bereits besonders verdient gemacht. London: Über zwei Milliarden Zuschauer verfolgen die königliche Hochzeit von Prince William. Der mögliche Thronfolger heiratete diese komischen Frau, deren Namen bald darauf niemand mehr kennt, weil ihre Schwester so einen fantastischen Hintern hat.

Mai
EHEC-Mikroben lösen eine Krankheitsepidemie in Deutschland aus. Ähnlich wie ein Konzertbesuch der Band Nickelback verursacht der Erreger bei Betroffenen blutigen Durchfall, Darmentzündungen und Nierenversagen. International: Osama Bin Laden ist tot. Amerikanische Spezialeinheiten erschossen den Terrorfürsten in einem Versteck in Pakistan. Entgegen Vorschlägen der amerikanischen Konservativen, wurde Bin Ladens Leichnam jedoch nicht ins Fundament eines neuen World Trade Centers einbetoniert, sondern nach muslimischer Bestattungstradition wahllos ins Meer geschleudert.

Juni
Das UN-Kriegsverbrechertribunal erhebt Anklage gegen Boris Becker. Das Gericht argumentierte, Becker sei für viele führende Kriegsverbrecher ein Idol und sei nach Expertenmeinung sogar gefährlicher als Skeletor. Heidelberg: Die Ruprecht-Karls-Universität ehrte die erfolgreiche Promotion der EU-Politikerin Silvana Koch-Mehrin zum Thema „Urheberrechtsverletzung“ mit der Aberkennung ihres Doktortitels. Koch erklärte reumütig: „Mir doch egal, ihr Ficker, ich verdien‘ zehnmal mehr als ihr, ihr Spassten, und so wird das auch bleiben. Ich bin raus, yo!“

Juli
Die Alt-Herren-Mannschaft des Fußballvereins 1. FC Rüsselsheim gewinnt überaschend die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Berlin. Beim betrunkenen Überqueren der Spielfläche erzielten die 50- bis 70-Jährigen insgesamt 38 Tore gegen die Mannschaften aus Japan und den USA. London: Nach dem Ende der Harry-Potter-Septologie arbeitet Joanne K. Rowling, die Schöpferin des modernen Zauberlehrlings, wieder in ihrem alten Beruf als Chef-Demagogin bei der Terrororganisation al Quaida.

August
Deutschland verzichtet auf den Einsatz von Körperscannern an Flughäfen. Verteidigungsminister Jung erklärte, man wolle sich auf bewährte Technik verlassen und Verdächtige in Zukunft einfach wieder direkt erschießen. New York: Die Ratingagentur Standard & Poor stuft die Bonität der USA auf „Standard“ und „Poor“ herab. Großbritannien: Nachdem das Olympische Komittee seine Entscheidung mitteilte, Nintendo Wii-Spielen nicht als olympische Sportart anzuerkennen, beginnen enttäuschte Jugendliche selbstständig mit dem Abriss des Olympiastandortes London.

September
Wie stark sich die fehlende Wehrpflicht auswirkt, wird deutlich, als der Papst es schafft, unbehelligt in deutsches Terrain einzudringen. Vor rekordverdächtiger Kulisse spielt das Kirchenoberhaupt im Berliner Olympiastadion seine Gottesdienst-Show namens „Männer sind peinlich, Schwule sind keine Menschen“. Düsseldorf: Das Landgericht entscheidet in einem Rechtstreit zwischen dem Apple-Konzern und Bio-Bauer Rudolf K., dass der Bauer vorsätzlich und tausendfach essbare Kopien des Konzernlogos hergestellt und zu Schleuderpreisen vertrieben habe. K. wird zu 800 Jahren Kettenhaft an einem einsamen Berg verurteilt, an dem ihm jeden Tag ein Adler die Leber aus dem Körper picken soll.

Oktober
Apple-Gründer Steve Jobs verstirbt an einem Krebsleiden. Insbesondere in den westlichen Ländern ist die Trauer groß, schließlich ist hier der Verlust eines Jobs das Allerschlimmste. Gleichzeitig stürmen Tausend Milliarden Studenten an die deutschen Unis, weil sie alle “was mit Medien” studieren und später zufrieden im Sekretariat eines Autohauses arbeiten wollen. International: Mit dem Tod des libyschen Diktators Gaddafi ist der Militäreinsatz beendet und Libyen nunmehr ein freies Land. Noch während Gaddafis Leiche zur Obduktion transportiert wird, eröffnen in größeren Städten wie Tripolis, Surt oder Benghazi bereits zwölf Starbucks- und siebzehn H&M-Filialen.

November
Nachdem bekannt wurde, dass eine Gruppe rechtsextremer Terroristen über mehrere Jahre hinweg Morde im gesamten Bundesgebiet begangen hat, debattiert die NPD über ein neues Verbotsverfahren gegen den Verfassungschutz. Problematisch seien dabei nur die 130 V-Leute, die die NPD in den Reihen des Verfassungsschutzes beschäftigt. International: Sieben Milliarden Menschen leben nunmehr auf dem Planeten Erde. Das Siebenmilliardste Erdenkind ist wie zu erwarten Chinese, arbeitet seit seinem zweiten Lebenstag in einer iPhone-Fabrik und spielt virtuos Klavier. Fußball: Nach wiederholten Fan-Ausschreitungen bei Liga- und Pokalspielen beschließt der Deutsche Fußballbund, Fußball in Dresden gänzlich zu verbieten und schickt zum Neuanfang ein Netz voller Handbälle.

Dezember
Als erste Stadt der Welt begeht Koblenz Selbstmord und sprengt sich in die Luft. Der touristische Erfolg der Aktion ist bahnbrechend, auch überflüssige Städte wie Hannover, Wolfsburg oder Halle überdenken bereits die Selbstsprengung als touristische Attraktion. Brüssel: Martin Semmelrogge wird Steuerfachmann beim Rat für Wirtschaft und Finanzen in der Europäischen Union. Vorbild war die Ernennung Karl-Theodor zu Guttenbergs zum Berater für Internetfreiheit, so die Expertenmeinung. Berlin: Die Silvesterfeierlichkeiten auf dem Alexanderplatz eskalieren, nachdem linke Autonome Rainer Calmund in ihre Gewalt bringen und damit drohen, den Ex-Fußballtrainer an einen Kran zu hängen und mit ihm den Fernsehturm einzureißen.

In Kategorie: Allzumenschlich

4 Kommentare

  1. Pingback: Jetzt auch mit Video: Jahresrückblick 2011 » André Herrmann

  2. Pingback: Zweitausendzwölf » André Herrmann

  3. Pingback: Zweitausendsiebzehn | André Herrmann - How about nö?

Kommentar verfassen